Neuheit 2018 Schockraumuhr mit Flex Mode © Alarm

Neuheit 2018  TRTO-TIMER 10F ( Flex Mode ©  Alarm & Confirm Recall )   Die Weltweit erste Schockraum Uhr mit Standart Mode und Flex Mode ©  Alarm welcher sich nicht nur an der Zeit sondern auch an Ihrem  Arbeitsstatus Orientiert! Während im Standart Mode die Alarme starr zu den eigegebenen Zeiten in Reihen- folge zum festgelegten Zeitpunkt ausgeführt werden eröffnen sich für Sie im Flex Mode © neue Möglichkeiten.   Beispiel zwischen Standart Mode und Flex Moden mit denselben Alarm Zeiten 5,15 und 30 Minuten:   Standart Mode: Alle 3 Alam Zeiten Orientieren sich an dem Zeitpunkt an dem die Stoppuhr gestartet wird. So ...

Neuheit 2018  TRTO-TIMER 10F ( Flex Mode ©  Alarm & Confirm Recall )
 


Die Weltweit erste Schockraum Uhr mit Standart Mode und Flex Mode ©  Alarm welcher sich nicht nur
an der Zeit sondern auch an Ihrem  Arbeitsstatus Orientiert!

Während im Standart Mode die Alarme starr zu den eigegebenen Zeiten in Reihen-
folge zum festgelegten Zeitpunkt ausgeführt werden eröffnen sich für Sie im Flex
Mode © neue Möglichkeiten.
 

Beispiel zwischen Standart Mode und Flex Moden mit denselben Alarm Zeiten 5,15 und 30 Minuten:

 

Standart Mode:

Alle 3 Alam Zeiten Orientieren sich an dem Zeitpunkt an dem die Stoppuhr gestartet wird.
So würden beim erreichen von 5, 10 und 30 Minuten jeweisl ein Alarm ausgelöst werden.

Flex Mode ©: 

Hier passt sich die Uhr dem Jeweiligen Status der Vorgabezeiten des jeweiligen Arbeitschritten für die 3 Alarm Zeiten an.

Auch wenn wir jetzt das Beispiel mit den Zeiten 5,15 und 30 Minuten aufführen, wären diese Zeiten falsch.
Warum?

Die Alarme Orientieren sich immer an der letzten Buzzer Nutzung. Alarm 1 am Start, Alarm 2 am Zeitpunkt der Bestätigung des Alarm 1 und Alarm 3 an der Bestätigung des Alarm 2.

Das würde bei Verwendung der  zeiten 5,15 und 30 Min wie folgt aussehen.

Stoppuhr wird bei 00:00 gestartet, bestätigt man bei 5 Min. den Alarm 1 läuft die Stoppuhr weiter zählt aber 15 Minuten dazu wodurch Alarm 2 bei 20 Minuten erfolgen würde.

Wäre Alarm 2 bei 20 Minuten bestätigt würde das System nochmals 30 Minuten für Alarm 3 hinzurechnen womit Alarm 3 beim erreichen von 50 Minuten erönen würde.

 

Daher berücvksichtigen Sie folgendes:
Wenn sie im Standart Mode ein Aufgabe früher erledigen, wird die eingesparte Zeit auf die nachste Alarm Zeit aufgrechnet!

So wird der FLEX Mode © Optimal an Ihre Arbeitsvorgaben angepasst!

Legen Sie die Dauer fest wie lange der jeweilige Arbeitsschritt dauern darf, nachdem der vorhergehende abgearbeitet ist.

Beispiel:

Sie legen für die erste Aufgabe bis zum Alarm 1 eine Zeit von 5 Minuten fest.
Danach entscheiden Sie wieviel Zeit, ab dem Zeitpunkt wo Aufgabe 1 abgeschlossen wurde, unabhänging davon ob vor , nach oder direkt zur Alarm Zeit,  vergehen darf bis Alarm 2 für die Aufgabe 2  ( z.B  10 Minuten ) ertönen soll.
So legen Sie auch fest wieviel Zeit, ab Bestätigung von Alarm 2 für die Aufgabe 3  ( z.B  15 Minuten ) vergenen darf bis ein Alarm ertönt.

Da sich die Zeiten immer an der letzten Buzzer Betätigung Orientieren hätten wir mit dieser Einstellung 5,10 und 15 Minuten denselben
Schockraumalgorhytmus wie im Standart Mode, welcher in beiden Uhren enthalten ist.

Der Unterschied ist der das wenn Aufgaben schneller erledigt sind die Alarm Zeiten sich anpassen und schneller erscheinen.

Nehmen wir noch einmal die Flex Mode Zeiten 5, 10 und 15 Minuten
( 5 Min für Aufgabe 1, 10 Minunten für Aufgabe 2, 15 Minuten für Aufgabe 3 )  

Angenommen Aufgabe 1 ist in 3,45 Minuten erledigt und wurde über den Buzzer Bestätigt.
Dann laufen ab dem Zeitpunkt der Bestätigung ( 3,45 ) die 10 Miunten für Alarm 2 an.
Erledigen Sie dies Aufgabe schneller und Bestätigen die Aufgabe 2 z.B. in 8,05 Min ( Stoppuhr Zeigt 11.50 Min ) dann beginnen die 15 Minuten für Aufgabe 3.
Würden Sie diese Aufgabe 3 auch schneller abarbeiten z.B. in 10.09 Min ( Stoppuhr Zeigt 21,59 Min )  wären alle Aufgaben erledigt wobei Sie als Vorgabe jeweilsdie Zeit berücksichtigt haben welcher jeder Aufgabe zugeordnet war.
 

Confirm Recall im Flex Mode:

Ab sofort kann zur Internen Daten Verwertung über die benötigte Dauer der Aufgaben Erledigung zu Alarm 1-3 die Zeit abgerufen werden wannwelcher Alarm bestätigt wurde.

 

Haben Sie alle Alrm Zeiten und die NacharbeitZeit bestätigt, dann bleibt die Stoppuhr mit der Insgesamt benötigten Zeit stehen.
In diesem Modus können Sie ganz einfach prüfen und erfassen wannder jeweilige Alarm bestätigt wurde.
Drücken Sie die jeweilige Alarm Taste 1 bis 3, beachten Sie das dies nur möglich ist wenn die Stoppuhr gestoppt wurde und die benötigte Gesamt Zeit anzeigt, und lesen Sie die dort temporär gespeichete Zeit ab wann welcher Alar bestätigt wurde. 

Wie erwähnt ist die Speicherung Temporär, sollten Sie also die Gesamtzeit resetten oder auf Uhrzeit umschalten, kann die benöifte Zeit nicht mehr abgelesen werden. Dann Zeit der TRTO Timer 10F nur die zeiten welche als Alarm Zeiten festgelegt wurden!